Spannzangen / Druckspannzangen nach DIN 6343

Spannzangen / Druckspannzangen nach DIN 6343

Druckspannzange DIN 6343 für Ein- und Mehrspindeldrehautomaten, Spannzange 100E, Spannzange 101E, Spannzange 111E, Spannzange 116E, Spannzange 117E, Spannzange 120E, Spannzange 1212E, Spannzange 125E, Spannzange 136E, Spannzange 138E, Spannzange 140E, Spannzange 145E, Spannzange 148E, Spannzange 1446E, Spannzange 157E, Spannzange 161E, Spannzange 162E, Spannzange 163E, Spannzange 164E, Spannzange 1536E, Spannzange 171E, Spannzange 173E, Spannzange 185E, Spannzange 190E und Spannzange 193E.

weitere Unterkategorien:

100E (F6)

Spannzangen 100E / Druckspannzangen - F6

Spannzange Abmessungen: d 6, D 10, L 30, α 30°

101E (F8)

Spannzangen 101E / Druckspannzangen (F8)
Spannzange Abmessungen: d 8, D 12, L 42, α 32°

111E (F10)

Spannzangen 111E / Druckspannzangen (F10)
Spannzange Abmessungen: d 10, D 16, L 47, α 40°

116E (F13)

Spannzangen 116E / Druckspannzangen - F13
Abmessungen Spannzange: d 13, D 19, L 63,5, α 32°

117E (F14)

Spannzangen 117E
Abmessungen Spannzange: d 14, D 18, L 46, α 26°

120E (F15)

Spannzange 120E
Abmessungen Spannzange: d 15, D 21, L 64, α 32°

1212E (F16)

Spannzangen 1212E
Abmessungen Spannzange: d 16, D 21, L 64, α 32°

125E (F17)

Spannzangen 125E / Druckspannzangen - F17
Abmessungen Spannzange: d 17,5, D 22, L 51, α 30°

136E (F20)

Spannzangen 136E / Druckspannzangen - F20
Abmessungen Spannzange: d 20, D 26, L 54, α 30°

138E (F20)

Spannzangen 138E / Druckspannzangen - F20
Abmessungen Spannzange: d 20, D 28, L 67, α 30°

140E (F22)

Spannzangen 140E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 22, D 30, L55, α 30°

145E (F25)

Spannzangen 145E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 25, D 35, L 77, α 32°

148E (F28)

Spannzangen 148E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 25, D 38, L 70, α 30°

1446E (F30)

Spannzangen 1446E
Abmessungen Spannzange: d 30, D 38, L 65, α 30°

157E (F30)

Spannzangen 157E - rund (F30)
Abmessungen Spannzange: d 30, D 42, L 80, α 32°

161E (F32)

Spannzangen 161E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 32, D 45, L 75, α 30°

162E (F35)

Spannzangen 162E - (F35)
Abmessungen Spannzange: d 35, D 43, L 70, α 30°

163E (F35)

Spannzangen 163E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 35, D 48, L 80, α 30°

164E (F38)

Spannzangen 164E - (F38)
Abmessungen Spannzange: d 38,1, D 49,2, L 108, α 30°

1536E (F37)

Spannzangen 1536E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 37, D 47, L 92, α 32°

171E (F42)

Spannzangen 171E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 42, D 55, L 94, α 30°

173E (F48)

Spannzangen 173E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 48, D 60, L 95, α 30°

185E (F66)

Spannzangen 185E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 66, D 84, L 110, α 30°

190E (F88)

Spannzangen 190E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 88, D 106, L 115, α 30°

193E (F90)

Spannzangen 193E / Druckspannzangen DIN 6343

Spannzange Abmessungen: d 90, D 107, L 130, α 30°

Spannzangen sind Spannwerkzeuge, um zylindrische Werkstücke oder auch Werkzeuge schnell und sicher mit höchster Genauigkeit an einer Werkzeugmaschine einzuspannen. Die Spannzange ist eine Hülse, die außen konisch ist und innen eine Bohrung hat, die entweder rund, quadratisch oder sechseckig ist. Die jeweilige Spanngröße ist auf der Spannzange angebracht. Die Spannhülse ist mehrfach in radialer Richtung geschlitzt. Zur Spannzange gehört das Spannzangenfutter das einen zur Spannzange passenden Innenkonus hat. Gespannt wird durch Anziehen einer speziellen Spannmutter auch Überwurfmutter genannt, mit der die Spannzange in den Innenkonus der Spannzangenaufnahme gedrückt wird. An manchen Maschinen lassen sich die Direktspannzangen ohne Zwischenhülse in der Werkzeugspindel mit Morsekegel einschrauben. Durch die Schlitzung der Spannzange wird die innere Spannbohrung gleichmäßig zusammengedrückt. Dadurch wird das Werkstück oder Werkzeug kraftschlüssig gespannt. Da die Spannkapazität der Spannzange in Bezug auf ihren Nenndurchmesser nicht groß ist, müssen entsprechend dem Spanndurchmesser mehrere Spannzangen eingesetzt werden. Die Spannzangenaufnahme wird jedoch so gefertigt, dass sie die verschiedenen Spanngrößen eines Spannzangentyps einsetzen kann. Die Spannzangenaufnahme ist entweder fest in die Arbeitsspindel der Maschine integriert oder wird als Werkzeug in der Werkzeugspindel aufgenommen. Spannzangen spannen blanke oder bearbeitete Teile schnell, fest und genau zentrisch. Sie sind für höchste Drehzahlen geeignet.